Veröffentlichungstermin Radio MA 2014

Save the Date, die Veröffentlichungstermine Radio MA 2014

Veröffentlichungstermin Radio MA 2014 II, Frühjahres MA 2014 I

Der Veröffentlichungstermin der Radio MA 2014 I (WTK – Werbeträger) ist Mittwoch, der
05. März 2014 um 09.00 Uhr. Ab dem Veröffentlichungstermin Radio MA 2014 I geht es zu den Ergebnissen: reichweiten.de

Die Radio MA 2014 I setzt sich zusammen aus den Wellen:
– Radio Herbstwelle: 01.09.2013 – 15.12.2013
– Radio Frühjahreswelle 06.01.2013 – 21.04.2013

Veröffentlichungstermin Radio MA 2014 II, Herbst MA

Die Radio MA (WTK – Werbeträger) wird am Dienstag, den 17. Juli 2014 um 09.00 Uhr veröffentlicht. Die Herbstwelle der MA ist die Kalkulationsgrundlage für die Preisbildung der Einzelsender, Senderkombination und die dazugehörigen Erlösanteile. In Senderkreisen wird sie auch scherzhaft als „Geld-MA“ bezeichnet. Ab dem Veröffentlichungstermin Radio MA 2014 II sind hier die  Ergebnissen zu finden: reichweiten.de

Die Radio MA 2014 II setzt sich zusammen aus den Wellen:
– Radio Frühjahreswelle: 05.01.2014 – 20.04.2014
– Radio Herbstwelle 01.09.2013 – 15.12.2013

Die Branchen-Site www.radioszene.de sammelt und veröffentlicht zum Veröffentlichungstermin Radio MA 2014 die Presseerklärungen zu den aktuellen MA-Ergebnissen der Sender. Erfahrungsgemäß wird sich dann auf den Foren-Seiten wieder eine lebhafte Diskussion entwickeln.

ma IP Audio

Am Mittwoch, den 26.03.2014 wird erstmalig die ma IP Audio für vorerst  195 Webradiokanäle und 54 Anbieter veröffentlicht. Ursprünglich war die Veröffentlichung der Webradionutzung bereits im Januar 2014 geplant musste jedoch aus technischen Gründen verschoben werden. Erfast werden alle Verbreitungswege: stationäres Web, mobiles Web, WLAN-Radio, externe Player und App-Radio.

Die agma weist basierend auf der im Regelbetrieb technisch gemessenen Webradionutzung ab
April 2014 für einzelne Angebote, Publishern bzw. Vermarktern quartalsweise Daten zur Anzahl zusammenhängender Nutzungsvorgänge (Sessions) und zur durchschnittlichen Dauer pro Session aus.

Um die komplette Webradionutzung über alle Nutzungswege (stationäres sowie mobiles Web, WLAN Radio, externe Player, Apps) abbilden zu können, hat man sich für Logfile-basierte Auswertungen entschieden.

Im Gegensatz zur klassischen Radioerhebung, der ma Radio, geht es bei der Logfile-basierten Webradio-Messung zunächst nur um die Ausweisung rein technischer Messdaten ohne sozio-demografische Angaben zu den Hörern. Damit haben die neuen Webradio-Daten noch keinen Währungscharakter wie die personenbezogenen Hörerdaten der ma Radio und sind damit nicht mit diesen vergleichbar. Mittelfristig strebt die agma ein Vergleichbarkeit an.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.