SevenOne Ventures startet Online Prospektportal Marktguru

  • Wird der junge Markt der Online Prospektportale mit Marktguru von SevenOne Ventures neu aufgemischt?
  • Marktguru gibt werblich Vollgas, eine 30 Mio. Euro schwere TV-Kampagne soll das neue Online Prospektportal schnell bekannt machen.
  • Bedeutet mehr Wettbewerb auch Druck auf die Konditionen?

Nach der Übernahme von MeinProspekt durch Springers Bonial Gruppe (kaufDA) sah es so aus, dass zwei Player (kaufDA/MeinProspekt und Marktjagd) den Markt der Online Prospektportale domieren.

Das Deutsche Marktvolumen ist nicht uninteressant. Laut AGOF digital facts 2015-12 (Basis: 14 Jahre und älter) erzielt Bonial mit kaufDA und MeinProspekt zusammen 8,78 Mio. Unique User/Monat. Hinzu kommen noch 0,78 Mio. Unique User/Monat von dem wesentlich kleineren Portal discounto.de.

Gerade KaufDA hat sich schnell zu einem lukrativen Unternehmen entwickelt. Ganz online-untypisch weisen die Berliner schon seit Jahren Gewinne aus. Im Jahr 2015 waren es immehin stolze 6,2 Mio Euro¹.

Jetzt steigen die Münchner in den Markt der Online Prospektportale ein. Laut horizont.at haben sie sich über SevenVentures Austria 51 Prozent der Unternehmensanteile von marktguru.at mit einem Media per Equity-Deal gesichert.

Online Prospektportale in Österreich

Hinter dem Marktführer wogibteswas.at (Styria Media Group, Österreichs drittgrößtes Mediaunternehmen) belegt marktguru.at den zweiten Platz in Österreich. Die Daten von semilarweb.com und alexa.com deuten darauf hin, dass der Abstand zwischen den beiden Portalen eher beträchtlich sein könnte. 

wogibteswas.at hatte laut ÖWA im April 2015 800.000 Unique Clients/Monat (Quelle: ÖWA 04/2015). Nach Eigenangaben hat Marktguru rund 100.000 Uniqe Clients/Monat.Die Marktguru-App ist bereits von einer halben Million Österreichern aufs Smartphone geladen worden. 

In Deutschland hat sich Marktguru ein stolzes Ziel gesetzt: Marktführerschaft in eineinhalb Jahren und eine Million App-Downloads²

Online Prospektportale in Österreich³

semilarweb.com alexa.com
März 2016
Total Visits
in Tsd.

in Österreich
Rank Austria
Status 17.04.2016
Rank Deutschland
Status 17.04.2016
wogibtswas.at    742,40 199
marktguru.at    168,30 1.532
kaufda.de 301
meinpropekt.de 1.086
marktjagd.de 2.072

Marktguru Deutschland startet mit Vollgas

Der Deutsche Launch von marktguru.de wird mit einer breiten reichweitenstarken TV-Spotkampagne auf Pro7, Sat 1, Kabel eins und dem Frauensender SIXX im Wert von ca. 30 Mio. Euro begleitet werden, gab Marc Etienne Geser (Geschäftsführer/Grüder Marktguru aktuell bekannt.²

Damit gibt Markguru werblich im Gegensatz zu kaufDA/MeinProspekt und Marktjagd, die beide nicht mit TV-Sendern verknüpft sind, werblich Vollgas. kaufDA war zwar schon im Herbst 2015 mit auf den Sendern der RTL Gruppe (RTL, Vox und Super RTL) on Air. Aber so hohe Mediawerte wie bei Marktguru wurden wohl eher nicht geschaltet.

Um ein schnelles Wachstum der Zugriffszahlen zu genieren, gilt reichweitenstarke TV-Werbung als der Königsweg in der Online-Branche. Nur, die beiden Deutschen Wettbewerber müssen Werbespots kaufen, das erfordert hohe Investitionen. Der Branchenprimus kaufDA hat es geschafft durch einen geschickten Mix aus geschickter PR-Arbeit (die durchaus sehr kostengünstig ist) und professionellem Suchmaschinenmarketing zur Nummer Eins aufzusteigen. Hier ist offen, wie wird Bonial (KaufDA) reagieren? Momentan investieren die Berliner aktuell stark in den US- und internationalen Rollout (Skandinavien).

Marktguru ein Online Prospektportal mit E-Commerce-Anbindung

Von den beiden etablierten Deutschen Wettbewerbern will sich der Newcomer mit interaktiven Prospekten abheben, die auch alle Einzelprodukte anzeigen. Nutzer können auch nach Marken, Produkten, Kategorien oder Angebotsdetails suchen. Einzigartig für den deutschsprachigen Markt soll auch eine Anbindung an Online-Shops sein. Hier können Waren online oder mobil gekauft werden. Ein interessantes Angebot für den Handel, der hohe Summen in E-Commerce investiert hat und jetzt auf die Wirtschaftlichkeit von E-Shops verstärkt achten wird.

Marktguru investiert in die Vermarktung

Auf jeden Fall wird es spannend. Die Münchner haben schon in Berlin gewildert und einen Key Account Manager, der langjährig bei kaufDA tätig war, als Vermarktungschef an die Isar gelockt. Damit haben sie sich auf einen Schlag Insiderkenntnisse und Kunden Know how gesichert.

Das dürfte die Handelskunden erfreuen. Mehr Konkurrenz im Markt der Online Prospektportale wird sicherlich Preis- und Wettbewerbsdruck erzeugen. Da i.d.R. Online Prospektportale transaktionsorientiert vergütet werden, geht ein Werbekunde relativ wenig Risiko ein. Eine offene Frage ist auch, ob ein erhöhter TV-Werbedruck die Userzahl steigern wird oder es zu einer Umverteilung kommt.

¹Quelle: Geschäftsbericht 2016 der Axel Springer SE
²Quelle w&v online vom 21.04.2016
³Quelle: semiliarweb.com und alexa.com; Achtung: beide Portale liefern lediglich Trendinformationen für relative Einschätzungen

 

One Response so far.

  1. […] Beachclub SummerCity Blankenese 1. Juni bis 27. Juli 2016 täglich Montag –  Sonntag von 11.00 bis 23.00 Uhr Erik-Blumenfeld-Platz am Blankeneser S-Bahnhof Hamburg Blankenese […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.